Faltenentfernung – Hautstraffung

Die Spezialisten auf diesem Gebiet sind Dr. Martina Bayer, Dr. Catharina Fischer und Dr. Gabriele Rothmund. Sie verfügen seit vielen Jahren über eine große Erfahrung im gesamten Bereich der Faltenentfernungen. Über Jahre hinweg konnten sie sich in verschiedenen Praxen und Kliniken auf die unterschiedlichen Methoden der Unterspritzungen, Botoxbehandlungen, Laseranwendungen, operative Verfahren oder technisch-apparative Möglichkeiten spezialisieren.

Faltenauffüllungen, Faltenunterspritzung, Faltenaugmentation
Hyaluronsäure wird zur Unterspritzung von oberflächlichen und tiefen Falten verwendet. Es kommt zur direkten Auffüllung der Falten. Es wird aber auch eine echte Bindegewebsneubildung induziert. Zusätzlich bindet die Hyaluronsäure stark Wasser in der Haut. Somit ist die Haut besser durchfeuchtet und erhält ein strahlendes und feinporiges Aussehen.
Meist kommt es im Laufe des Lebens zu einem Volumenverlust im Gesicht. In erster Linie ist das Mittelgesicht betroffen. Aber auch die Wangen-und Schläfenregion sind hiervon betroffen. Mit Volumenmaterialien wie Eigenfett oder Voluma (Juvederm) können die Gesichtskonturen dreidimensional wieder hergestellt werden. Diese Behandlung heißt bei uns in der Venusklinik Liquid Lifting. Die bei uns verwendeten Unterspritzungsmaterialien sind Juvederm® 2, 3 und 4®, Voluma® und Eigenfett.
Durch das sog. Liquid Lifting mit Hyaluronsäure lassen sich die abgesunkenen Gesichtspartien ohne Operation wieder anheben. Auch können in vielen Fällen Tränensäckchen und Augenringe deutlich verbessert werden. Das Resultat ist ein natürliches und deutlich verjüngtes Aussehen. Die Behandlung ist nahezu schmerzlos und wird nach Einwirken einer Oberflächenanästhesie durchgeführt. Die Patienten sind nach zwei bis drei Tagen wieder gesellschaftfähig.

Botulinumtoxin
Botulinumtoxin (Botox, Vistabel, Dysport) wird für die Behandlung von dynamischen Gesichtsfalten (Krähenfüße, Zornesfalten, Mundfalten, Sorgenfalten, Halsfalten) angewendet. Durch punktuelle Ausschaltung vereinzelter Muskelgruppen im Gesichtsbereich wird die darüber liegende Gesichtshaut faltenfrei.
Die Botox-Wirkung beginnt etwa 2 bis 4 Tage nach der Erstbehandlung und ist nach 10-14 Tagen komplett ausgebildet. Die Faltenentfernung mit Botox hält 6 bis 8 Monate an.

Laser-Lifting, Laser-Skin-Resurfacing, Fractorierter-Laser
Dieses Laserverfahren ist in unserem VENUSWELLNESS-Institut vor allem zur Entfernung ausgeprägter und mitteltiefer Gesichtsfalten geeignet (Mundbereich, Wangen, Stirn, Augenpartie). Dabei werden schichtweise mit dem CO2-Laser oder Erbium-Laser die Falten abgetragen. Der Fractorierte-Laser führt über viele mikrofeine Kanäle in der Haut zur Hautstraffung und Strukturverbesserung der Hautoberfläche. Die Falten werden einfach weggelasert.

Radiage – Hautstraffung ohne Skalpell mit Radiowellen
Das Radiage-Verfahren ist eine nicht operative und effektive Behandlungsmethode zur Straffung der Haut und Neubildung von kollagenen und elastischen Fasern. Die Anwendung von Radiofrequenz-Energie führt im Bereich faltiger Hautareale zu einem deutlichen Straffungs- und Liftingeffekt. Die Haut erhält eine deutliche Hautverjüngung.

Chemical Peeling der Haut
Bei uns im VENUSWELLNESS-Institut können wir verschiedene Peelingformen anbieten: TCA-Peeling, Salicylsäure-Peeling, Fruchtsäure-Peeling. Die Entfernung der obersten Hautschichten führt zu einem deutlich verfeinerten Hautbild. Es können Aknenarben, Hautunreinheiten, Unterlagerungen, Falten und Pigmentflecken entfernt werden.

Mesotherapie, Elektroporation, Meso-Lifting
Durch diese rejuvenierenden Therapien werden durch Mikroinjektionen und Öffnung von Ionenkanälen in der Haut Hyaluronsäuren, Wirkstoffkomplexe und Medikamente in tiefe Hautschichten eingeschleust. Effektive Einsatzgebiete sind erschlaffte Hautpartien, Haarausfall, Cellulitis und Faltenbildungen. Optimal behandelt werden können der Hals, das Gesicht, das Dekolleté und die Hände. Die Hautoberfläche erhält somit wieder Spannkraft und ihr jugendliches Aussehen.

Hautregeneration in mit PRP, sogenanntes „Vampir“-Lift
Was ist PRP (Platelet rich Plasma)? Dies ist eine regenerative Hauttherapie mit körpereigenem Blutplasma zur sanften biologischen Hautverjüngung. Plättchenreiches Blutplasma unterstützt die Heilung und das Wachstum von Haut und Bindegewebe. Es wird eine natürliche Heilung und Verbesserung der Haut erreicht. Bei der PRP-Therapie wird aus ihrem Eigenblut aktiviertes plättchenreiches Plasma verwendet. Dieses PRP gewinnt man durch ein spezielles Verfahren aus ihrem eigenen in der Armvene entnommenen Blut. Der aktivierte blutplättchenreiche Anteil des Blutes wird anschließend in die Haut eingebracht, wobei verschiedene Verfahren in unserer Klinik zum Einsatz kommen. Aus dem PRP werden dann Wachstumsfaktoren freigesetzt, die die Bildung von neuem Kollagen anregen.

Was kann behandelt werden? Dieses konzentrierte Plasma stimuliert in der Haut die Kollagenneubildung und die Regeneration von Bindegewebe nach einigen Tagen und Wochen. Die Haut bekommt ein frischeres und gut durchblutetes Aussehen. Sie erhält neue Spannkraft. Auch die Textur und die Oberfläche der Haut werden deutlich verbessert. Es handelt sich in erster Linie um eine Therapie zur Verbesserung der Hautoberfläche und Hautelastizität. Die PRP-Therapie kann im Bereich des Gesichtes, des Halses, des Dekolletees und der Hände eingesetzt werden. Aber auch die Therapie von Haar-und Kopfhautschäden sind möglich. Durch das PRP werden die Stammzellen in den Haarwurzeln stimuliert und das Haarwachstum positiv beeinflusst

Kryolipolyse, Fett mit Kälte entfernen
Bei der Kryolipolyse handelt es sich um ein schonendes Verfahren, bei dem mit Kälte (Kryo) Fett­gewebe aufgelöst wird (Lipolyse). Im Gegensatz zu normalen Körperzellen gefrieren Fettzellen schon bei 4 Grad Celsius. Durch das Einfrieren werden die Fett­zellen dauerhaft zerstört (Kryolipolyse). Dies ist das grundlegende Prinzip des Fettabbaus mit der Kryolipolyse. Werden Fettzellen der Kälte ausgesetzt, dann kristallisieren diese und lösen sich auf. Das dabei freiwerdende Fett wird über Stoff­wechselprozesse aus dem Körper transportiert bzw. verstoffwechselt. Pro Behand­lungsareal sind 2-3 Sitzungen im Abstand von einem Monat notwendig.
Je nach Umfang des zu behandelnden Fettgewebes und dem gewünschten Ergeb­nis können weitere Sitzungen durchgeführt werden. Abhängig vom Stoffwechsel und der körperlichen Verfassung der jeweiligen Person ist mit Ergebnissen nach 4 bis 5 Wochen zu rechnen.
Am besten eignen sich isolierte Fettdepots an Bauch, Flanken und Oberschenkeln. Die Kryolipolyse eignet sich nicht, um viel Gewicht zu verlieren. Sie bekämpft jedoch äußerst erfolg­reich diätresistente Problemzonen.